Feng Shui

© by Josch 2004

Eine Einführung in Feng Shui

Teil 8 Was sind Sinne und Chakren?

Was sind Sinne und Chakren?

Alle Umwelteinflüsse, ob seelisch oder physisch, dringen wei Lärm, Licht usw. von außen in uns ein. Wir nehmen sie mit unseren Sinnen  z.B. den Ohren, den Augen wahr(bewußt oder unbewußt).
Diese Informationen die wir aus unserer Umwelt aufnehmen werden in unserem Organismus über die verschiedenen Sinne ausgewertet und dann an Körper Geist und Seele weitergeleitet. Dies erklärt auch die Tatsache, dass wir aufgrund solcher Einflüsse einerseits erkranken können, andererseits aber auch Heilung erfahren dürfen. Unsere Sinne regulieren sozusagen unseren körperlichen und geistigen Zustand, die Auswirkungen sind entweder positiv oder negativ.

Es gibt 3 Gruppen von Sinnen

1.  Objektive Sinne
2.  Subjektive Sinne
3.  Intuition
 
 
 

1.) Objektive Sinne: Sehen Fühlen, Hören, Schmecken Diese Sinne sind durch unsere Sinnesorgane steuerbar und beeinflußbar.

2.) Subjektive Sinne: Chakras, endokrines System, vegetatives Nervensystem.
Die Informationen die über diese Sinne in uns eindringen gehen direkt zu unseren Organen, Drüsen und unserer Seele. Wir kennen alle die Magenschmerzen oder auch Schlaflosigkeit, bei Stresseinwirkungen. Wir können sie mit unserem Willen nicht beeinflussen. Diese Sinnesorgane heißen Chakras (es sind hochsensible Nerven). Es gibt sieben Hauptchakren und Nebenchakren.
Die Hauptchakren sind mit den sieben Drüsen des endokrinen Systems verbunden (Nebennieren, Hypophyse, Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Thymusdrüse, Eierstöcke und Hoden, Bauchspeicheldrüse. Diese Bezüge der verschiedenen Chakren zu den angeführten Organen führt uns deutlich vor Augen dass es wichtig ist eine positive Schwingung aufrechtzuerhalten um Schädigungen unseres Körpers zu vermeiden.

Die Chakren haben die Aufgabe Informationen aus unserer Aura zu filtern und sie in Form von Schwingungen und Impulsen an unsere Drüsen Nerven- und Organzellen weiterzuleiten. Chakren sind Sinnesorgane wie Augen und Ohren und erkennen ihre jeweiligen Informationen von selbst, also ohne unser bewusstes Zutun. Alle Chakren leiten Eindrücke über feinfasrige Energiekanäle zum Hauptenergiekanal nahe der Wirbelsäule weiter und der wiederum ist über sensible Nervenfasern und Meridiane mit den Organen verbunden
 

Das endokrine System:

Es ist das System der Drüsen im Körper und kontrolliert die verschiedensten chemischen Funktionen der Zellen, Geweben und Organen.
Über das vegetative Nervensystem werden alle unterbewußten Lebensvorgänge gesteuert (Atmung, Herzschlag Verdauung) es werden alle Informationen an die inneren Organe auf zwei verschiedenen Wegen weitergeleitet:

a. über den Parasympatikus (zieht sich über Brust und Bauchhöhle)
b. über den Sympatikikus (läuft an der Wirbelsäule entlang)

Beide Systeme endokrines und vegetatives Nervensystem regeln Lebensvorgänge durch Ausgleichen von Hormonen
Jedes Chakra schwingt mit der Harmonie bestimmter Organe und liegt auf der Wellenlänge einer bestimmten Farbe oder eines bestimmten Tons.

Chakren sind sozusagen die übergeordneten Filter, der feinstoffliche Filter für unseren stofflichen Körper. Durch die Chakren werden Informationen in uns hineingeleitet und ausgesandt, sie bewirken Liebe und Gesundheit, sie bewirken unser Leben

Je besser die Chakren aufeinander abgestimmt sind, und je mehr ihre Schwingung stimmt umso besser geht es uns.
 
 

Ende Teil 8                                                             zurück zum Inhaltsverzeichnis