Feng Shui

© by Josch 2004

Eine Einführung in Feng Shui


Teil 3 Was sind Yin und Yang?

Yin und Yang, unter dieser Bezeichnung ist das obige Zeichen allgemein bekannt, doch was hat es mit diesen zwei Teilen auf sich. Ursprünglich bedeutete Yin , "dass die Sonne von Wolken verdunkelt wird" während Yang "das erneute Hervorkommen der Sonne, hinter den Wolken" darstellte. Aus diesem natürlichen Verschwinden und Wiederauftauchen der Sonne entstand dann im Laufe der Zeit eine Ausweitung auf die Jahreszeiten und die Mondzyklen. Schließlich wurde erkannt, dass alles, egal was es ist, auf dem ständigen Wechsel zweier Energien beruht - YIN und YANG.
Die eigentliche Energie ist, wie wir schon im Teil 2 besprachen, das CHI und eben von diesem CHI sind Auch YIN und YANG durchdrungen, jede Seite aber auf ihre Art und Weise. Das Hauptanliegen von Feng Shui ist nun, diese beiden Seiten ii einem harmonischen Verhältnis zu halten. Zum besseren Verständnis folgen nun einige der typischen Zuordnungen zu den beiden Seiten:
 
 

YIN
YANG
Nacht
Tag
Mond
Sonne
Trauer
Freude
Feuchtigkeit
Trockenheit
Kälte
Wärme
Frau
Mann
Dunkelheit
Helligkeit

Um dem Grundgedanken der Harmonie zu folgen, überlege man sich einfach, wie es wäre, wenn YIN oder YANG deutlich überwiegen würden. Was wäre, wenn es nur Nacht wäre, nur der Mond am Himmel stände, nur Trauer, nur Feuchtigkeit nur Kälte, nur Dunkelheit oder nur Frauen vorhanden wären?? Alles würde zum Stillstand kommen, alles wäre grau, unwirtlich.....YIN und YANG müssen also in einem harmonischen Verhältnis zueinander stehen um schlechte Auswirkungen zu vermeiden. Dieses Verhältnis des YIN/YANG - CHI hält alles am Leben oder, wenn es in unharmonischem Verhältnis existiert, bedroht alles in unmittelbarer Umgebung. Sollte also in unserer Wohnung, unserem Haus oder auch in uns selber das YIN zu YANG unharmonisch vorhanden sein, sind wir gefährdet krank zu werden, gehen vielleicht unsere Pflanzen ein oder kümmern, entwickeln wir Neurosen, Psychosen oder ähnliches. Dann ist es an der Zeit für ein harmonisches Gleichgewicht zu sorgen um im Einfluss des dann harmonischen CHI, selber physisch und psychisch Harmonie zu erlangen. Das Wort Gleichgewicht, bedeutet hier aber nicht unbedingt jeweils die Hälfte der Energien auf YIN oder YANG zu verteilen, sondern einstreichend des Bedarfes an dem jeweiligen Ort.  Vielleicht haben wir anhand  dieser Ausführungen erkannt, dass wir uns nicht umsonst in manchen Wohnungen, an manchen Orten und Plätzen, auf unerklärliche Weise wohler fühlen als anderswo.
YANG ist eine Art von Lebensenergie, das sieht man schon daran, dass der Tag, die Sonne, Freude usw. auf der YANG - Seite stehen. YANG-Energie ist das was gutes FENG SHUI in unseren Wohnung darstellt und diese lebendig macht. Aber ein Zuviel dieser Energie kann auch schaden oder sich sogar, wenn alle YIN-Energie beseitigt wäre, selbst auflösen! Es müssen also beide Seiten vorhanden sein! Demnach sind diese zwei keine Gegner sondern Ausgleicher, die eine Energie kann nicht ohne die andere existieren. Wäre zum Beispiel unser Wohnzimmer mit YIN-Energie überflutet, wären wir vermutlich ständig müde, wäre in unseren Schlafzimmern dagegen YANG  die treibende Kraft, würden wir wohl unruhig schlafen, also müssen unsere Wohnungen in ihren einzelnen Räumen entsprechend der Nutzung, die passende Energie beherbergen. Grundsätzlich gilt auch, dass Häuser in der Nähe von Friedhöfen, Schlachthäusern, Krankenhäusern und Gefängnissen in der Gefahr stehen einem übermäßigen Einfluss von YIN - Energie ausgesetzt zu sein (Tod, Stille, Ruhe) und damit der YANG - Energie (Leben, Aktion, Bewegung) die Grundlage entzogen werden könnte. Erkundigen sie sich deshalb auch vor dem Kauf eines Grundstückes nach der Geschichte desselben (Namen wie Galgenbühl, Lehengericht usw. sind Hinweise auf Gerichts- und Hinrichtungsorte)

Merken wir uns also:
Alle Energien sind einer YIN oder YANG - Seite zugeordnet.
Jede Disharmonie kann schädlich sein!
Das Verhältnis YIN / YANG ist abhängig von den Gegebenheiten und Örtlichkeiten.
YANG kann nicht ohne YIN existieren und umgekehrt gilt das gleiche.

In direktem Zusammenhang zu YIN und YANG stehen auch die sogenannten Fünf Elemente, über die im nächsten Teil dieser Feng Shui Einführung geschrieben wird.
 

Ende Teil 3                                                                           zurück zum Inhaltsverzeichnis